Demo Bericht

Anti-Strache Demonstration in Neumarkt in der Steiermark

Am Freitag den 30.10.09 fand mit großem Erfolg, in Neumarkt in der Steiermark einen Gegenveranstaltung, zu H.C. Straches biergetränktem Auftritt auf der Kagelwiese statt. Als Treffpunkt/Ausgangspunkt wurde um 18:00 ein Infostand am Neumarkter Hauptplatz aufgebaut. Den schnell ca. 50 Aktivist_innen, nutzten um sich mit Infomaterial einzudecken, und sich mit Tee und Bier zu wärmen.

Gemeinsam wurde gegen 21:00 Uhr beschlossen, zum Festzelt zu ziehen und dabei lautstark den Widerstand gegen die rassistisch und sexistische Hetzte der FPÖ zu feiern. Bestückt mit drei selbst gemalten Transparenten, zog ein 30 köpfiger Demozug vom Hauptplatz, über die Bräuergasse zur Schwimmbadstraße, um dort H.C. Strache mit „Alerta, Alerta, Antifascista!“ in einem nahem Lokal zu begrüßen, und die Straße zum Festzelt zu blockieren.

Nachdem H.C. Strache um den halben Ort fahren musste um zum Festzelt zu gelangen, versuchte die Demo geschwind den Zugang zum Zelt zu blockieren. Dies wurde jedoch schnell von den 70 aus Graz angereisten Polizist_innen verhindert.

So beschlossen die Aktivist_innen vor dem Zelt zu demonstrieren, und lautstark die Hetzte von FP-Bürgermeister Ratz und H.C. Strache zu stören.
Friedlich löste sich die Demonstration nach den Redebeiträgen auf, und zog gemeinsam in ein nahes Lokal um den Erfolg der ersten Anti-Strache Demonstration in Neumarkt zu feiern, und um dort ihr braunes Wunder zu erleben. Gegen 23:00 Uhr betraten 5 Menschen vom RFJ Gurktal „Sieg Heil“ grölend und Hitler grüßend, das Lokal M3.

Dank der tollen und schnell Reaktion einer Kellnerin und der lokalen Antifa wurden die Glatzen sehr bestimmt aus dem Lokal gebeten. Beschämend bleibt jedoch das solche Handlungen ungestraft bleiben, und von vielen Menschen als „normal“ und „alltäglich“ wahrgenommen werden.